Moritz Meerkat – das Leben eines Katers

Tagebuch eines Weltenthronbeherrschers

Posts Tagged ‘Zauberer’

Day 252/2. Jahr: Danke Ini und Micha

Posted by moritzmeerkat - 21. November 2009

252-365

Kreativ Award


Da habe ich (und meine Zweibeinerin) heute einen Kreativ-Award von Ini erhalten. Vielen herzlichen Dank ;-)
Das macht mich (und meine Zweibeinerin) sehr stolz.

Nun muss ich noch 6 Dinge über mich verraten; und dann sollen das auch noch geheime Geheimnisse sein … mal überlegen …

1.) Ich bin ein Kater
2.) Herr Schnuffi ist ein Holzkopf
3.) Die Doofenten sind immer noch im Kerker
4.) Ich kann reden
5.) Wenn ich Daumen hätte, würde ich daran nuckeln
6.) Nummer Eins lebt (immer noch)

Und nun soll ich den Award an andere Blogs verteilen … dass mache ich, in dem ich ihn hier liegen lasse und alle meine Leser ihn sich nehmen müssen *kicher* …

Advertisements

Posted in Diary | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , | 4 Comments »

Day 183/2. Jahr: Geheimakte Moritz Meerkat

Posted by moritzmeerkat - 16. September 2009

183-365

Ist das die Möglichkeit?
Schaut euch das mal an!
Dieses schlechte Bild mit dem komischen Doofstempel drauf, lag heute vor meinem Futternapf …

Posted in Diary | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , | 7 Comments »

Day 138/2. Jahr: Friedenspfeifen und Teddybären

Posted by moritzmeerkat - 31. Juli 2009

138-365


Haha! So kanns gehen, sagte ich zu Teddy und schob ihn vorsichtig in Richtung Zaubererwohnbergtor.
„Ich will das nicht machen!“, sagte der olle Teddy.
„Die machen dir nix. Die haben gestern schon viel zu viel Aua von euch bekommen. Die wollen uns eine Friedenspfeife anbieten und den Geisterkatzenzauber aufheben.“
„Aber Moritz, wenn du doch weißt was die dir anbieten wollen, warum muss ich dann da hin und ihnen sagen was sie dir anbieten sollen?“
„Teddy, du bist mein treuester Mann und du bist nun mein Postbote. Geh‘ nun und überbringe die Nachricht.“

„Hallo?!“, rief Teddy und sekundenspäter dreht er sich zu Moritz um: „Da ist aber niemand! Kann ich jetzt wieder in mein Regal?!“
„Man Teddy! Ich bin doch bei dir! Die kann gar nichts passieren. Und nun ruf nochmal nach dem Herrn Schnuffi!“

Teddy atmete tief ein und rief ganz laut: „HALLOOOOO! HEERRRRRR SCHNUFFIIIIIIII! Sind Sie da?“ und im gleichen Augenblick wurde das große Zaubererwohnbergtor geöffnet und ein weißes Taschentuch kam wedelt zum Vorschein.
„Du Moritz, die haben ein weißes Taschentuch.“, stellte Teddy fest.
„Und nun gib dem Herrn Schnuffimeinen Brief!“

Teddy ging einen Schritt nach vorne und legte einen Briefumschlag vor das wedelte weiße Taschentuch. „So erledigt, kann ich jetzt wieder in mein Regal?“
„Man Teddy! Wir müssen jetzt Friedensverhandlungen führen und das geht doch nur mit einem Friedenspfeifenhalter.“
„Oh! Aha … achso … ja dann …“

Der Unterzauberer Herr Schlauski nahm den Briefumschlag, grinste Moritz und Teddy freundlich an und verschwand ganz schnell hinter der sich schließenden Zaubererwohnbergtür.

Es dauerte unendliche viele Sekunden bis endlich wieder die Zaubererwohnbergtür geöffnet wurde und der Unterzauberer Herr Schlauski erneut mit einem weißen, wedelten Taschentuch erschien.
„Guten Tag Herr Meerkat“, begann er freundlich, „Herr Schnuffi läßt ausrichten, dass ihm die ganze Sache sehr leid tut und er möchte Ihnen gern die Friedenspfeife anbieten.“
„Wer ist ihr Friedenspfeifenhalter?“, fragte Moritz Meerkat selbstbewußt.
„Herr Schnuffi selbst wird die Friedespfeife halten, während Sie diese spielen dürfen.“, antwortete Herr Schlauski.
„Teddy!“
„Ja Moritz?“
„Du kannst in dein Regal zurück.“ Teddy hüpfte vor Freude und gleichzeitig in Richtung Bücherregal.

Als Moritz den Zaubererwohnberg verließ war es weit nach Mitternacht und er sah sehr zufrieden aus.
Teddy hatte das ganze vom seinem Bücherregal aus beobachtet und rief seinen Kumpel: „Hallo Moritz …“
„Hallo Teddy.“
„Und wie war das Friedenspfeifenspielen?“, wollte der kleine Teddy wissen.
„Nun ja … es war schon spannend und sehr lustig, doch das wichtigste ist, dass Herr Schnuffi den Geisterkatzenzauber aufgehoben hat.“, erzählte Moritz seinem Freund Teddy.
„Oh …“, freute sich Teddy, „… das ist toll! Da brauche ich gar keine Angst mehr haben, wenn ich spazieren gehe!“
„Genau!“, sagte Moritz und verabschiedete sich von Teddy.
„Schlaf gut, Moritz!“
„Ja danke, du auch Teddy!“, antwortet Moritz und tippelte in Richtung Zweibeinerschlafzimmer.

Posted in Diary, Geschichten mit den Katzen | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , | 3 Comments »

Day 137/2. Jahr: Schlachtbeobachtungen

Posted by moritzmeerkat - 31. Juli 2009

137-365

JAAAAAAHHHHAAAAA!
Auf sie mit Gebrüll, Jungs!
Die sind nur zu dritt, ihr seit so viele … kratzt sie, beißt sie, schubst sie in den Keller …

Posted in Diary | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , | 8 Comments »

Day 136/2. Jahr: Armeeaufstellung

Posted by moritzmeerkat - 29. Juli 2009

136-365

Heute werden die Re … Re … Rekru … Soldaten befehligt.

Posted in Diary | Verschlagwortet mit: , , , , , , , | 4 Comments »

Day 135/2. Jahr: Testplanausführung

Posted by moritzmeerkat - 29. Juli 2009

135-365

Nach dem vernachdenken eines Schlachtplanes, muss man ihn zuerst erfolgreich testen!

Posted in Diary | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , | 7 Comments »

Day 134/2. Jahr: Planungsphase IV

Posted by moritzmeerkat - 27. Juli 2009

134-365

GANZ WICHTIG!
Sind die Yoga-Übungen für Fortfortgeschrittene zwischendurch!
Hier eine kleine Übung: Der Kreuzpfotler.

Posted in Diary | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , | 4 Comments »

Day 133/2. Jahr: Planungsphase III

Posted by moritzmeerkat - 27. Juli 2009

133-365

Bei großen Plänen sollte man nie vergessen seine Mitarbeiter mit ein zu planen, damit die sich den Kopf zerbrechen, während man selbst am Brain … Brai … Brain … Gehirnsturmen ist …

Posted in Diary | Verschlagwortet mit: , , , , , , , | 1 Comment »

Day 132/2. Jahr: Planungsphase II

Posted by moritzmeerkat - 27. Juli 2009

132-365

Bevor ein Plan geplant werden kann, muss Kater gründlich darüber nachversinnen, was er genau planen will, damit der Plan gelingen wird.

Posted in Diary | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , | 2 Comments »

Day 131/2. Jahr: Planungsphase I

Posted by moritzmeerkat - 27. Juli 2009

131-365

Die Doofzauberer haben mich ja scheinbar wirklich mächtig veräppelt, aber ich lass mich nicht veräppeln und deswegen plane ich jetzt einen Plan …

Posted in Diary | Verschlagwortet mit: , , , , , , , | 2 Comments »