Moritz Meerkat – das Leben eines Katers

Tagebuch eines Weltenthronbeherrschers

Day 334

Posted by moritzmeerkat - 1. Februar 2009

Moritz Day # 334 / 365 01. Februar 2009

oh ja … ich habe die richtigen Worte für meine Smokey gefunden, das werde ich ihr [ab]schreiben:

In meinem Hirne geht spazieren,
als wandle er durch sein Mark,
ein schöner Kater sanft und stark.
Du hörst ihn kaum, so voller Zieren

Und leiser Zartheit ist sein Laut.
Doch ob die Stimme sinke, schwelle,
ist immer voll sie, tief und hell –
Geheimnis niemand anvertraut!

Sie perlt und träuft durch alle Siebe
zum fahlsten Grunde meiner Brust,
erfüllt mich wie ein Vers mit Lust,
beglückt mich wie ein Trunk um Liebe.

Sie schläft die schlimmsten Peinen fort
und bannt der Brünste Wust und Jagen;
um längste Sätze mir zu sagen,
benötigt sie kein einzig Wort.

Kein Bogen macht mein Herz erklingen,
die gültig Instrument, und bringt
die Saite, die am hellsten schwingt,
so königlichen Ton zum Singen

als deine Stimme, seltsam Tier,
du dunkle Katze, Seraphgleiche,
an der wie in der Engel Reiche
nur Wohllaut ist und leise Zier.

Aus ihrem braun und blonden Vlies
dringt Duft so süß, dass ich die Nacht
in Balsam ging, weil sie sich sacht,
und einmal nur, liebkosen ließ.

Sie hält des Hauses Großvogtei,
sie richtet, heischt und zieht den Ring
in ihrem Reich um jedes Ding.
Ist sie der Gott? Ist sie die Fei?

Und wenn mein Aug, das an sich zieht
das teure Tier wie ein Magnet,
sich zagend von ihm weggedreht
und in die eigene Seele sieht,

seh ich von Staunen angerührt
die Glut der Augensterne fahl,
Opal, der lebt, und hell Fanal,
die mich beschaut und sich nicht rührt.

Charles Baudelaire – das Katzentier

Advertisements

7 Antworten to “Day 334”

  1. Wortman said

    da wird smokey bestimmt vor freude die tränen kommen. das hast du wunderbar abgeschrieben moritz :)

  2. Sany said

    *hach* wie schööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööön

    bauderlaire … hat der mit den bauderlaire kindern Violet, Klaus und Sunny zu tun???

  3. Nirak said

    Sehr schön – ich bin heute ja schon auf sentimental getrimmt ;-)

  4. Chefin Smokey: *Seufz* Herzallerliebster Herzensmiezekater Moritz – das hast du für mich geschrieben? *Schluchz!* Ich – bin – ja – so – gerüüüüührt! *Schnurr-schluchz-schnurr-schluchz* – Frauchen, liebes, liebes Frauchen, ich glaub‘ ich brauch ein Taschentu-u-uch! *Schnurr-schluchz-schnurr* Keine Katze wurde jemals sooooo geliebt wie ich!

  5. schattenwanderung said

    Hach Moritz, was ist das schön, da kann man ja nur mit Smokey mitschluchzen

  6. GunWoman said

    Suuuper schönes Gedicht. *kraul Leckerli hinstell* :) Hast dich ja auch so schön in Denkerpose geworfen. ;) Konntest du überhaupt mit dem Stift schreiben oder hast du das wie Smokey mit dem Mäulchen gemacht? ;)

  7. Kerstin said

    Uii, da freut sich die Smokey sicherlich… so romantisch, alle Achtung!! Da haste dir jetzt aber wirklich ein Leckerchen verdient… lass` es dir schmecken!!

    Liebe Grüße an deine Dosine,

    Kerstin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: