Moritz Meerkat – das Leben eines Katers

Tagebuch eines Weltenthronbeherrschers

Day 298

Posted by moritzmeerkat - 27. Dezember 2008

Moritz Day # 298 / 365 27. Dezember 2008

So!
Meine Zweibeiner haben sich nach Magdeburg verzogen und vergessen mir einen Fotoapperat da zu lassen … naja …
Während eines längeren Telefongespräches mit meiner Zweibeinerin habe ich ihr sehr ergibig erklärt, dass das so nicht geht und sie für guten (aber nicht perfekten) Ersatz sorgen soll. Es kann ja schließlich nicht sein, dass hier das posten ins stocken gerät und es was sollen meine LeserInnen von mir denken, wenn ich einfach so mir nix dir nix das Fototagebuch unkorrekt führe.
Sie hat es eingesehen …
… und so zeige ich euch hier meine Vertretung Luna.
Es ist der fünf Monate junge Hund meiner Zweibeinereltern und soll ziemlich wild sein und sogar ganz dolle viele Meter hoch springen können, wie ein Kangaru soooo hoooochhhhh …
Naja, was solls, es ist ein Hund …
Ab morgen bin ich wieder zu sehen ;-))

Advertisements

8 Antworten to “Day 298”

  1. freidenkerin said

    Chefin Smokey: Na ja, diese Luna mag ja ganz nett und drollig sein, aber sie ist doch nun wirklich kein Ersatz für dich, mein herzallerliebster Moritz, seufz!

  2. Sany said

    die schaut aber net so professionell in die Kamera wie du ;-)

  3. wortman said

    „was solls…es ist ein hund“

    schön gesagt, moritz :) ich bin auch kein großer hundefan :)

  4. Aline said

    Moritz, die Luna ist bestimmt total nett, aber kein Ersatz für dich.

  5. freidenkerin said

    Ich mag eigentlich auch Hunde, aber sie reichen, was die Intelligenz, Raffinesse, Eleganz und Reife betrifft, bei weitem nicht an Katzen heran, ich finde, Hunde brauchen stets einen Menschen, der sie dominiert und erzieht, Miezen brauchen einen Partner. – Bester Beweis, daß Katzen gescheiter sind als Wuffis: Es gibt keine Polizei-Miezen (vierbeinige mein ich jetzt).

  6. moritzmeerkat said

    die Luna, so meine Zweibeinerin, soll ein nettes Tier sein. Es wohnt im Garten und bewacht den Hof und so und dann hat mir meine Zweibeinerin noch erzählt, dass die Luna ihr laufend an den Schuhen geschnüffelt hat … also wirklich, ich bitte euch … an den Schuhen schnüffeln?! … pfui …

  7. wortman said

    @Freidenkerin: Genau so ist es. Hunde brauchen ein Herrchen/Frauchen, ein Alphatier. Müssen Gassi gehen, erzogen werden usw. usw.
    Katzen akzeptieren keinen „Chef“. Für sie ist der Mensch nur der Dosenöffner. Eine Katze macht nur das, was sie auch will. Selbst wenn man das Gefühl hat, man hätte seine Katze erzogen, so macht sie nur Dinge, wo sie auch etwas von hat.

    Wenn ich eine bestimmte Melodie pfeife, flitzen beide, mal schneller/mal langsamer, los. Diese Melodie ist da Signal, der Zweibeiner macht die Dose auf :)

  8. freidenkerin said

    Chefin Smokey: An den Schuhen schnüffeln? Iii! Nein, wer macht denn so was!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: